Der europäische Blickwinkel. Auf dem Weg in die Welt von Morgen.




Erdöl – Grundlage der russisch-chinesischen Interdependenz

Obwohl Peking für Moskau sein größter Handelspartner ist, und Russland für China ein wenig bedeutender Importeur ist, ist Kreml sein wichtigster Kontrahent. Der Grund dafür ist Erdöl, nach dem Nachfrage in China steigt. Doch eine Steigerung der russischen Erdölausfuhre nach China wird zuungunsten der europäischen Abnehmer verlaufen.

Die Erdölproduktion in China sinkt kontinuierlich seit 2015. Gleichzeitig steigt die Nachfrage danach durch Intensivierung der Investitionen in Infrastruktur und Erhöhung der strategischen Bestände im Reich der Mitte. Folglich steigen auch Erdölimporte – 2017 überholte Peking die USA und wurde zum größten Erdölimporteur in der Welt. Zurzeit erreicht die chinesische Nachfrage nach dem Rohstoff den Wert von 13 Mio. Barrel pro Tag. Wir schrieben schon im März darüber, dass die Volksrepublik China bis 2025 zum größten Verbraucher des Rohstoffes (mit 18-20% Anteil am gesamten Weltverbrauch) wird.1)Wächst der Erdölverbrauch in China schneller als die Erdölproduktion in den USA?, Gefira 2018-03-23.Und hierbei wird Russland eine riesige Rolle spielen werden, da es für China schon 2016 zum größten Erdöllieferanten (vor Saudi Arabien) aufstieg.

Im letzten Jahrzehnt kaufte China mehr russisches Erdöl, obwohl des Kremls Exporte stabil bei etwa 5 Mio. Barrel blieben. Noch 2009 importierten solche Länder wie Polen oder Holland mehr Erdöl aus Russland, doch schon 2015 wurden sie von China überholt, das 2017 einen Anteil von 20% am russischen Gesamterdölexport erreichte.

In den letzten Jahren ist der Anstieg der russische-chinesischen Handelsbilanz auffallend. Während vor zehn Jahren die Bilanz kaum 45 Mrd. USD betrug, stieg sie in diesem Jahr auf 84 Mrd. USD. Beim Treffen der Ministerpräsidenten beider Länder im November kündigte man an, dass das Niveau von 200 Mrd. erreicht werden, wobei Hauptrolle die Energieindustrie, vor allem Erdöl- und Erdgasindustrie spielen solle.2)PM says Russian-Chinese trade turnover may reach $200 bln, TASS 2018-11-07.

2007 machte Erdöl mit dem Wert von 6,45 Mrd. 35,5% der russischen Exporte nach China aus, 2011 waren es schon 16,2 Mrd. USD (46,6%), und im vorigen Jahr wurden schon 23,7 Mrd. USD überschritten, also die Hälfte aller russischer Produkte (57,6%), die China kauft. Auffallend ist auch der steil steigende Kohleexport. 2007 lag sein Anteil um 0,1% der gesamten russischen Exporte in das Reich der Mitte, im vorigen Jahr waren es schon 3,3%. Es bestätigt die These von der wachsenden Bedeutung der russischen Energie für Peking.

Die Vertiefung der Zusammenarbeit im Bereich Energie,3)China, Russia agree to further improve energy cooperation, Global Times 2018-09-08.wird mit dem Anstieg der russischen Erdölexporte nach China resultieren, so dass 2025 20% der chinesischen Importe des schwarzen Goldes aus der Russischen Föderation kommen wird. Die engeren Beziehungen zwischen Moskau und der Volksrepublik China werden die Exporte in europäische Länder beeinflussen. Wenn die Erdölimporte aus Russland nach China sich weiterhin so entwickeln werden, sehen wir zwei mögliche Entwicklungen:

  1. Erdölexporte Russlands in die OECD-Länder, und vor allem nach Europa werden sich verringern. Es wird für die größten europäischen Abnehmer des Rohstoffes aus Russland, d.h. für Deutschland, Holland und Polen Schwierigkeiten bedeuten. Aus dem Defizit auf dem europäischen Markt wird der Anstieg des Erdölpreises resultieren, umso mehr als die EU der größte Erdölverbraucher in der Welt ist.
  2. Russland wird seine Erdölexploration in der Arktis intensivieren. Es wird jedoch ein langer Prozess sein, daher erwarten wir keinen bedeutenden Anstieg der Erdölproduktion in dieser Region innerhalb der nächsten fünf Jahre. Zu erwarten ist hingegen, dass der Kreml die chinesischen Erdölimporte als ein Druckmittel auf Europa nutzen wird.

References   [ + ]

1. Wächst der Erdölverbrauch in China schneller als die Erdölproduktion in den USA?, Gefira 2018-03-23.
2. PM says Russian-Chinese trade turnover may reach $200 bln, TASS 2018-11-07.
3. China, Russia agree to further improve energy cooperation, Global Times 2018-09-08.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

elf + 13 =


Gefira bietet eingehende und umfassende Analysen und wertvollen Einblick in die neuesten Geschehnisse, mit denen die Anleger, Finanzplaner und Politiker vertraut sein müssen, um sich für die Welt von morgen vorzubereiten. Die Texte sind sowohl für Fachleute als auch für nicht berufsorientierte Leser bestimmt.

Jahresabo: 10 Nummer für 225€
Erneuerung: 160€

Das Gefira-Bulletin ist auf ENGLISH, DEUTSCH und SPANISCH erhältlich.

 
Menu
More