Der europäische Blickwinkel. Auf dem Weg in die Welt von Morgen.




2016 wird für Deutschland ein historisches Jahr: eine beispiellose Anzahl von Asylanträgen

infographaboutreffuges

In der ersten Jahreshälfte 2016 wurden 396.947 Asylanträge an das Deutsche Bundesamt für Migration und Flüchtlinge eingereicht. Dies sind beinahe 122% mehr als zu dieser Zeit im letzten Jahr. Die meisten Bittsteller kamen nach Deutschland in der zweiten Hälfte 2015, nach Merkels Einladung. Laut Angaben des Bundesministeriums des Innern 1)396.947 Asy­lan­trä­ge im ers­ten Halb­jahr 2016, Source: BMI 2016-07-08 haben sich soweit dieses Jahr 222Tsd. Ankömmlinge als Asylbewerber angemeldet; etwa 150Tsd. stammen aus Syrien, Afghanistan oder Irak (68%).

2016 wird für Deutschland, im Bezug auf die Asylanträge, ein historisches Jahr. Bisher gab es 2015 die größte Anzahl eingereichter Anträge (447Tsd.), was sogar mehr als der vorige Rekord von 1992 ist, als 438Tsd. Menschen in Deutschland Asyl beantragt haben (zu Beginn des Balkankrieges, nach dem Zusammenbruch Jugoslawiens). Wenn das Tempo der eingehenden Anträge nicht langsamer wird (dabei kamen 2015 1,1Mio. Menschen nach Deutschland), kann 2016 die Anzahl der eingereichten Asylanträge 800Tsd. überschreiten.

Nach dem beispiellosen Zustrom von Flüchtlingen von 2015, hat die Deutsche Bundesbank im Dezember 2015 weitere 900Tsd. Flüchtlinge für 2016 und 700Tsd. für 2017 vorgesehen. 2)Outlook for the German economy – macroeconomic projections for 2016 and 2017, Source: Bundesbank December 2015 Jedoch aufgrund der Verschärfung der Asylvorschriften soll der Zustrom von Flüchtlingen bis 500Tsd. jährlich begrenzt werden und das bis zum Jahr 2020.3)Germany toughens asylum rules, row over migration forecast, Source: Reuters 2016-02-05Das bedeutet, theoretisch 3,6Mio. Flüchtlinge in den Jahren 2015–2020, während in den Jahren 1953–2014 (insgesamt 61 Jahre) 4,6Mio. Flüchtlinge in Deutschland Asyl beantragt haben.

Das Problem ist, die Verschärfung der Regel bedeutet nicht, dass die Menschen aufhören werden, nach Deutschland zu kommen. Viele dieser, deren Anträge abgelehnt werden, werden das Land nicht verlassen und die Grauzone befestigen und viele sind bereits ohne Beantragung eingetroffen, was auch weiterhin so sein wird (z.B. diese, denen ihr Asyl in Ländern wie Polen anerkannt wurde und beschlossen haben, nach Deutschland zu fliehen). Ihre Integration wird nicht möglich sein, so dass sich Deutschland in ein paar Jahren mit ethnischen und religiösen Konflikten aus sich zuspitzenden, weiträumigen Massen konfrontieren müssen wird, ähnlich wie diese, die wir in den USA und Südafrika zu sehen kriegen.

References   [ + ]

1. 396.947 Asy­lan­trä­ge im ers­ten Halb­jahr 2016, Source: BMI 2016-07-08
2. Outlook for the German economy – macroeconomic projections for 2016 and 2017, Source: Bundesbank December 2015
3. Germany toughens asylum rules, row over migration forecast, Source: Reuters 2016-02-05

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Gefira bietet eingehende und umfassende Analysen und wertvollen Einblick in die neuesten Geschehnisse, mit denen die Anleger, Finanzplaner und Politiker vertraut sein müssen, um sich für die Welt von morgen vorzubereiten. Die Texte sind sowohl für Fachleute als auch für nicht berufsorientierte Leser bestimmt.

Jahresabo: 10 Nummer für 225€
Erneuerung: 160€

Das Gefira-Bulletin ist auf ENGLISH, DEUTSCH und SPANISCH erhältlich.

 
Menu
More