Der europäische Blickwinkel. Auf dem Weg in die Welt von Morgen.




Gefira 46 # Säulen des Nahen Ostens

Die 46. Ausgabe des Gefira-Bulletins lenkt die Aufmerksamkeit unserer Leser auf den Nahen Osten oder genauer gesagt auf den Iran und Saudi-Arabien, die Länder, die einst von den Vereinigten Staaten beide als die (stabilisierenden) Säulen der Region bezeichnet wurden. Riad und Teheran, die einst als Hauptstädte der Monarchien zunächst freundlich gegenüberstanden, gingen seit der islamischen Revolution von 1979 getrennte Wege und wetteiferten um die Macht in der muslimischen Welt. Die Rivalität wird durch die Tatsache verstärkt, dass die iranische Bevölkerung überwiegend schiitisch, während die von Saudi-Arabien sunnitisch ist. Es gibt noch weitere Unterschiede. Riad ist proamerikanisch und proisraelisch, während Teheran sich unerschütterlich für die arabische Sache einsetzt. Der Iran und Saudi-Arabien führen einen Stellvertreterkrieg, indem sie in dem Konflikt in Syrien oder im Jemen entgegengesetzte Seiten unterstützen. Sie sind auch auf politische Partner angewiesen, die selbst Rivalen sind. Riad ist fast von Washington abhängig, Teheran schaut Richtung Moskau und Peking hin.

Obwohl der Iran seit vielen Jahren zum größten Teil wirtschaftlich und politisch isoliert und durch den langwierigen Krieg mit dem Irak geschwächt ist, hat er seine Position erstaunlich bewahrt, lokale und weltweite Mächte herausgefordert und seinen Kurs durchgehalten. Die Bevölkerung des Landes ist multiethnisch, was von den Feinden des Iran ausgebeutet werden kann, aber seine persische Mehrheit, obwohl sie von Zeit zu Zeit rebellisch sein kann, scheint dem gegenwärtigen politischen Establishment treu zu bleiben, was das gut besuchte Begräbnis von General Qasem, Soleimani, der von den Amerikanern heimlich ermordet worden war, bestätigt.

 

Gefira Financial Bulletin #46 ist jetzt verfügbar

  • Die Teilung in Schiiten und Sunniten
  • Ethnische Vielfalt ist für jedes Land ein Schwachpunkt
  • Der iranische Stern leuchtet hell
  • Die Zentralbanken erkrankten an Corona-Virus

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

sieben + neun =


Gefira bietet eingehende und umfassende Analysen und wertvollen Einblick in die neuesten Geschehnisse, mit denen die Anleger, Finanzplaner und Politiker vertraut sein müssen, um sich für die Welt von morgen vorzubereiten. Die Texte sind sowohl für Fachleute als auch für nicht berufsorientierte Leser bestimmt.

Jahresabo: 10 Nummer für 225€
Erneuerung: 160€

Das Gefira-Bulletin ist auf ENGLISH, DEUTSCH und SPANISCH erhältlich.

 
Menu
More