Der europäische Blickwinkel. Auf dem Weg in die Welt von Morgen.




Gefira #50 Die Herren der Welt

Die 50. Ausgabe des Gefira-Bulletins lenkt die Aufmerksamkeit unserer Leser auf die Macher der Welt. Präsidenten, Premierminister und Kanzler(inen), auch die, die als Kaiserin Europas bezeichnet wird, sind nicht die wirklichen Führer(inen) ihrer Länder. Sie sind vielmehr Geschäftsführer bestimmter Unternehmen, die den Namen der Vereinigten Staaten, des Vereinigten Königreichs, der Bundesrepublik oder eines anderen Unternehmens tragen. Monarchen, die früher über ihre Länder herrschten, sind weg, aber sie wurden nicht durch demokratisch gewählte Beamte ersetzt. Um genau zu sein, wurden sie ersetzt, aber nur überflüssigerweise. Die wirkliche Macht bleibt in den Händen der wenigen sehr reichen Individuen, die ihr Amt – wie die Monarchen von gestern – bis zu ihren letzten Tagen behalten.

Aufmerksame Personen haben die politischen Systeme lange durchschaut und als sie anfingen, ihre Meinung darüber zu verbreiten, wurden sie gnadenlos als Anhänger oder Schöpfer von Verschwörungstheorien abgetan. Milliarden Menschen auf der ganzen Welt haben es gerade vor Kurzem deutlich bemerken können: Es ist Mark Zuckerberg und nicht Donald Trump, der das letzte Wort hat. Der Erstere konnte den Letzteren im Handumdrehen zum Schweigen bringen, nicht umgekehrt. Es ist George Soros, ein eingebürgerter amerikanischer Staatsbürger, der den amerikanischen Präsidenten öffentlich als Gefahr für die Welt bezeichnen und ungeschoren davonkommen kann. Er musste und wird nie mit Amtsenthebung oder etwas von ähnlichem Kaliber konfrontiert werden; Das ist der amerikanische Präsident, den nun der zweite Amtsenthebungsversuch erwartet.

Aus diesem Grund befasst sich unsere neueste Ausgabe mit der feinen Gesellschaft, mit den Institutionen und Organisationen, die hinter den Kulissen agieren. Die wenigen wichtigsten, die wir ins Visier genommen haben, sind sicherlich nur die Spitze des Eisbergs. Die Geheimhaltung, die sie umgibt, und die Tatsache, dass ihre Aktivitäten der Öffentlichkeit kaum bekannt sind, implizieren nur, dass es auch tiefere Strukturen geben muss, von deren Operationen wir keine Ahnung haben, deren Existenz sich aber vernünftigerweise ableiten lässt – es muss sie geben –, sonst werden wir nie verstehen warum Politiker ihre Meinung von einem Tag zum anderen ändern, warum bestimmte Personen plötzlich im Rampenlicht der Medien stehen und Präsidenten oder Premierminister werden, während andere über Nacht aus der öffentlichen Aufmerksamkeit verschwinden.

Die jüngsten Ereignisse in den Vereinigten Staaten und die dort seit Jahrzehnten zunehmenden rassistischen Spannungen sind ein schlechtes Zeichen für das Land zwischen den Ozeanen. Die Bruchlinien – seien es politische, soziale und wirtschaftliche – verlaufen immer tiefer, während die sich rasch ändernde ethnische Zusammensetzung der als Amerikaner bekannten Menschen den Prozess der unvermeidlichen Auflösung nur beschleunigt. Die Sowjetunion und Jugoslawien sind die neuesten und aussagekräftigen, obwohl ja auch dramatischen Beispiele für den Zerfall der Staaten, während der Fall Südafrikas zeigt, welche Zukunft die weißen Amerikaner vor sich haben.
 

Gefira Financial Bulletin #50 ist jetzt erhältlich

  • Wo wird die Zukunft für uns geschmiedet
  • Amerikanischer Bürgerkrieg
  • Was erwartet uns im Jahr 2021?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

zwölf − zwölf =


Gefira bietet eingehende und umfassende Analysen und wertvollen Einblick in die neuesten Geschehnisse, mit denen die Anleger, Finanzplaner und Politiker vertraut sein müssen, um sich für die Welt von morgen vorzubereiten. Die Texte sind sowohl für Fachleute als auch für nicht berufsorientierte Leser bestimmt.

Jahresabo: 10 Nummer für 225€
Erneuerung: 160€

Das Gefira-Bulletin ist auf ENGLISH, DEUTSCH und SPANISCH erhältlich.

 
Menu
More