Der europäische Blickwinkel. Auf dem Weg in die Welt von Morgen.




Gefira 58: Die Welt im Entstehen

Obwohl es noch nicht der letzte Monat des Jahres 2021 ist, blicken wir uns schon auf die Welt von 2022 und später hin. Und warum? Weil wir die Eiche in der Eichel sehen können. Das heißt, wir können natürlich nicht vorhersagen, wie groß der Baum sein wird, wie viele Äste und Zweige er haben wird, wie stabil der Stamm und wie dick die Rinde sein wird; wir wissen aber, dass es eine Eiche sein wird und keine Birke oder Buche und schon gar keine Nadeltanne oder Fichte. Die Größe und Art des Gebäudes kann man in groben Zügen vorhersagen, wenn man sich den Unterbau ansieht. Selbst ein Laie kann aus den Fundamenten richtig ableiten, ob sie für ein Einfamilienhaus oder ein Hochhaus, einen Wohnblock oder eine Fabrik gemacht wurden.

Welches sind die Fundamente für die Welt von morgen? Betrachten wir sie der Reihe nach:

· allgegenwärtige Überwachung;

· Menschen aus der Dritten Welt als Waffen in hybriden Kriegen zwischen Staaten;

· die zunehmende Rolle der Jugendlichen als Rammböcke in der Welt- und Innenpolitik;

· der totale Krieg gegen fossile Brennstoffe und der Kreuzzug zur Durchsetzung einer “nachhaltigen” Wirtschaft;

· der große Vorstoß in Richtung einer bargeldlosen Wirtschaft;

· die Auferlegung einer konstruierten Pseudowirklichkeit auf die mit den Sinnen wahrgenommene Realität.

Dies sind die Komponenten der Grundlage für die Welt, die im Entstehen begriffen ist, für die Welt von morgen. Es sieht so aus, als ob alles, an das wir uns gewöhnt haben, ausgelöscht, zersetzt und in Dünger verwandelt werden muss, mit dem neue Pflanzen angebaut werden. Wir sollten uns auf die Veränderungen einstellen, wir sollten sie zumindest wahrnehmen, um – zumindest mental und finanziell – darauf vorbereitet zu sein.

Das Beruhigende daran ist, dass das, was die Architekten der neuen Welt in Form von Entwürfen erschaffen, letztendlich nie zu 100% so ausfällt, wie sie es wollten. Die Realität ist zu komplex, als dass jemand sie kontrollieren könnte. Dennoch, wie man so schön sagt: Wirf genug Dreck und etwas bleibt sicher hängen. Wir wollen wissen, was hängen bleibt. Irgendetwas sagt uns, dass Sie das auch wollen.

 

Gefira Financial Bulletin #56 ist jetzt erhältlich

  • Die Welt im Entstehen
  • Überwachung und Kontrolle
  • Warnungen, Beobachtungen und Reflexionen für Investoren
  • Ins blaue Gold investieren

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Gefira bietet eingehende und umfassende Analysen und wertvollen Einblick in die neuesten Geschehnisse, mit denen die Anleger, Finanzplaner und Politiker vertraut sein müssen, um sich für die Welt von morgen vorzubereiten. Die Texte sind sowohl für Fachleute als auch für nicht berufsorientierte Leser bestimmt.

Jahresabo: 10 Nummer für 225€
Erneuerung: 160€

Das Gefira-Bulletin ist auf ENGLISH, DEUTSCH und SPANISCH erhältlich.

 
Menu
More