Der europäische Blickwinkel. Auf dem Weg in die Welt von Morgen.




Das letzte Bollwerk Europas?

Bulgarien ist zwischen drei Mächten zerrissen. Ein Drittel der Bevölkerung neigt der EU zu, ein Drittel möchte sich am liebsten Russland anschließen, und fast zehn Prozent der Nation sind Erdoğans treue Türken. Das zeigen auch die neuesten Wahlergebnisse im ärmsten EU-Land.

Am 26.03.2017 fanden in Bulgarien die vorgezogenen Parlamentswahlen statt, die die „proeuropäische“, konservative Partei GERB gewann.Als zweitstärkste politische Kraft ging die sogenannte Bulgarische Sozialistische Partei hervor, die in der Tatsache die Nachfolgerin der kommunistischen Partei Bulgariens und somit prorussisch ist. Die Partei DOST (türkisch: Freund), die türkische Minderheit in Bulgarien vertritt, erhielt 8,44% der Stimmen. Continue reading

Die Migranten aus Afrika im Aufmarsch nach Italien – mithilfe von NROs und bei offenen EU-Grenzen

Am Anfang dieses Jahres im Januarverfolgten wir die Nichtregierungsorganisationen, die in Zusammenarbeit mit der italienischen Regierung Migranten von der libyschen Küste nach Italien schmuggelten. Anschließend wurden die Migranten mithilfe der Unterwelt auf italienischen Bauernhöfen oder zur Prostitution ausgenutzt.

Die ersten 2017 zur Verfügung stehenden Daten zeigen, dass das Geschäft weiter blüht: im Vergleich zu den ersten Monaten des vergangenen Jahres erfolgte ein Anstieg von 57%, was alleine für den Winter 81% Anstieg bedeutet,der Anteil der Menschen, die auf Schiffen der NROs geschleust wurden, erhöhte sich von 5 auf 40% im Vergleich zum Jahr 2016 und näherte sich an 50% Anteil im letzten Monat des Jahres.In der Tat übernahmen die NROs den Schmugglerjob. Continue reading

Patchwork-Familie, Patchwork-Tradition, Patchwork-Religion, Patchwork-Staat, Patchwork-Rasse: alles Patchwork.

Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert; es kommt aber darauf an, sie zu verändern. (Karl Marx)
Durch die Verbindung von Marx und Freud wurden die Forscher der Frankfurter Schule zu den einflussreichsten Denkern des 20. Jahrhunderts.

Der Traum von Marx war die Transformation der kapitalistischen Gesellschaft. Sein Traum inspirierte Scharen von Intellektuellen. Einige von ihnen erarbeiteten ihre eigenen Vorschläge zur Verwirklichung der Postulate des Marxismus. Ein solcher Vorschlag, der vor allem im späten neunzehnten und frühen zwanzigsten Jahrhunderts als attraktiv empfunden wurde, war der Kommunismus. Nach dem Zweiten Weltkrieg war es offensichtlich, dass der in kommunistischen Ländern umgesetzte Marxismus, nicht nur bei der Umwandlung der Gesellschaften scheiterte, sondern auch noch ihren wirtschaftlichen Niedergang herbeiführte, während der wachsende Wohlstand in den westlichen Ländern die Ansichten der Arbeiterklasse milderte. Neomarxisten wurde bewusst, dass die Arbeitnehmer in den westlichen Gesellschaften keine revolutionäre Kraft mehr sind, und dass die Zeit kam, nach einem neuen Proletariat zu suchen. Die Vision, eine neue Gesellschaft mit einem neuen Bewusstsein zu schaffen, wartete immer noch auf ihre Umsetzung. Continue reading

Die Hoffnungen, die auf die gemeinsame Währung gehegt wurden, wurden enttäuscht: wie Finnland zum Opfer vom Euro wurde

Es war im Jahr 2011, als die Regierung von Finnland, einer der Gläubiger von Griechenland, Athen aufforderte, den Parthenon, eines der griechischen nationalen Symbole für das Rettung-Darlehen zu verpfänden.

Vier Jahre später, im Jahr 2015, wurde Finnland des Privilegs beraubt, der Gruppe der “sparsamen” Länder anzugehören.Im selben Jahr zogen die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union die katastrophalen Folgen der Kürzungen überhaupt nicht in Betracht und demütigten die griechische Demokratie durch Sparmaßnahmen, die schwerer zu ertragen waren als die, die in dem Referendum abgelehnt wurden, ungeachtet der Tatsache, dass der IWF gestattete, den keynesianischen Multiplikator für Griechenland überschätzt zu haben. Obwohl die öffentlichen Finanzen von Finnland, im Gegensatz zu Griechenland, ganz gut abschnitten, fiel das wirtschaftliche Zugpferd des Landes, der technologische Koloss Nokia in eine tiefe Kriseund verlor den Wettbewerb mit Apple und Samsung wegen geringer Innovationen. Der einstige nationale Stolz der Finnen, der im Höhepunkt 20% der finnischen Ausfuhr ausmachtewurde schließlich von Microsoft übernommen. Den Zustand der finnischen Wirtschaft verschlechterten noch mehr die EU-Führer, die infolge der Krise in der Ukraine beschlossen, Handelskrieg gegen Russland, Finnlands Nachbarn und seinen wichtigsten Handelspartner zu führen. Continue reading

Der demographische Imperialismus Erdoğans nutzt die Politik der offenen Grenzen

Vor fast tausend Jahren begannen die türkischen Stämme Anatolien zu besiedeln. Wie kam es zur Entstehung des türkischen Staates? Man sagt häufig, dass der Grundstein für den Staat mit der Niederlage des Byzantinischen Reiches im Jahre 1071 in der Schlacht von Manzikert gelegt wurde. Aber die Realität ist anders. Am Tag nach der Schlacht gelang es dem Kaiser Romanos Diogenes, ein Friedensabkommen abzuschließen, laut dem der Sultan der Seldschuken eine riesige Summe erhielt, und Byzanz erlitt keine territorialen Verluste.

Inzwischen beschlossen die byzantinischen Eliten in Konstantinopel Romanos zu entmachten und die Bestimmungen des Friedensabkommens nicht einzuhalten. Im anschließenden Kampf um den Thron griff eine der Seiten auf die Hilfe von Suleiman, dem Verwandten des türkischen Sultans zurück, um ihre eigenen Chancen auf Machtübernahme zu erhöhen. Als die byzantinischen Eliten sich auf Konstantinopel konzentrierten, wurde Suleiman Nikaia anvertraut, eine der größten byzantinischen Städte in Anatolien. So entstand das Sultanat von Rum – die ständige Präsenz der Türken in Anatolien war also nicht die Folge der Eroberung, sondern die Folge der Kurzsichtigkeit der byzantinischen herrschenden Klassen.

Das Sultanat von Rum führte mal Kriege gegen Byzanz, mal war Byzanz unterworfen, während die byzantinischen Führer darauf hofften, dass sie die türkischen Völker einverleiben und christianisieren werden. Dies scheiterte aber. Continue reading

Am 15. März kann die Trumponomics einstürzen

„Obama Care wird weder aufgehoben, noch ersetzt. Es wird keine Steuersenkungen geben. Es wird kein Infrastrukturprogramm geben. Um die Schuldenobergrenze wird eine blutige Schlacht gekämpft,“)so David Stockman, der ehemaliger Leiter des Office of Management und Budget zur Amtszeit von Reagan, der behauptet, dass mit dem Ende des Schulden-Aufschubs am 15. März die Katastrophe auf den Finanzmärkten unausweichlich ist.

Die staatlichen Behörden werden zum Stillstand kommen”, sagte Stockman CNBC. “Das ist völlig unerwartet, sogar Wall Street zieht das nicht ins Kalkül, so dass die Panik erschreckend sein wird. Der 15. März ist auch der Tag des FOMC-Treffens. Der Offenmarktausschuss soll die Entscheidung über die Zinserhebung treffen; die Wahlen in den Niederlanden sind für den gleichen Tag geplant. Beginnt an dem Tag ein großer Wirbel auf den Finanzmärkten? Continue reading

Kann die soziale Mobilität (oder deren Fehlen) maßgebend sein, wenn man untersucht, welches Land an der Reihe ist, zum Opfer des “Populismus” zu fallen?

Vilfredo Pareto (1848-1923) war italienischer Ingenieur, Philosoph, Ökonom, Soziologe und Politikwissenschaftler, berühmt unter anderem wegen seiner Theorie der “Eliten”.

Oder eigentlich wegen der Theorie “der allmählichen Ersetzung der Eliten”, die sagt, dass die soziale Mobilität von grundlegender Bedeutung für die Erhaltung der langfristigen sozialen Ordnung ist: wenn die Eliten offen und bereit sind talentierte Menschen aus den unteren Schichten in ihre Kreise aufzunehmen, wird das System mit allen Herausforderungen zurechtkommen. Wenn die Eliten sich aber von der Gesellschaft distanzieren und keine hervorragenden Persönlichkeiten aus unteren sozialen Schichten aufnehmen, entsteht Ungleichgewicht, das dazu führen kann, dass die herrschenden Klassen mit Gewalt umgestürzt werden, von den Gruppierungen, die dazu fähig sind, Macht auszuüben.

Auf dieser Theorie basierend gehen wir davon aus, dass Demokratien sich so weit entwickelt haben, dass Entmachtung der Eliten ohne Gewalt möglich ist, und zwar mit Hilfe von Stimmzetteln. Der Mangel an sozialer Mobilität, wie Pareto sagt, bringt mit sich Isolierung der Eliten von den Massen und Entfremdung der Wähler. Continue reading

Die Ukraine verlor in einem Jahr Milliarden wegen des Assoziierungsabkommens mit der EU.

Das Abkommen über die vertiefte und umfassende Freihandelszone zwischen der EU und der Ukraine, das am 1. Januar 2016 ins Leben trat, sollte die osteuropäische Wirtschaft beim Wiederaufbau helfen. Inzwischen enttäuschen die Folgen des Abkommens zutiefst die Erwartungen der Ukrainer. Die ehemalige Sowjetrepublik verlor beim Freihandel mit der EU 2,2 Mrd. Euro, also mehr als 2015. Der Import aus der EU schoss in die Höhe, während der Export aus der Ukraine kaum anstieg.

Die polnischen Medien berichten, die Ukraine sei von der EU mit Waren überflutet wordenwas dem Assoziierungsabkommen widerspricht: da wurde nämlich eine asymmetrische Marktöffnung vorausgesetzt. Continue reading

gif loading
 
Menu
More