Der europäische Blickwinkel. Auf dem Weg in die Welt von Morgen.




Sie sollten sich den Begriff besser merken: De-dol-lar-rie-sierung

Einige sagen, es sei Oberst Muammar Gaddafi gewesen, der den Dollar entthronen wollte, und er habe das mit seinem eigenen Leben bezahlt. Andere sagen, es sei der irakische Präsident Saddam Hussein gewesen, der Geschäfte in einer anderen Währung als der US-Dollar abwickeln wollte: Der wurde dafür gehängt. Jetzt sind es Russland und China, die dasselbe tun wollen. Vor wenigen Tagen wurde eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet.
i) Russland und China haben beschlossen, sich zunehmend in ihren jeweiligen Landeswährungen gegenseitig abzurechnen, und
(ii) sie haben beschlossen, das SWIFT-System zu umgehen und stattdessen ihr eigenes einzuführen.
1)Russia and China Signed Framework For Settlements in National Currencies, Avoiding U.S. Dollar, South Front 2019-06-28; Russia, China Sign Agreement on Payments in National Currencies in Blow to Dollar – Reports, Sputniknews.com 2019-06-28; Russia, China sign deal on national currency payments: Newspaper, presstv.com 2019-06-29; Russia And China Agree To Attack US Dollar By Trading In Local Currencies, fort-russ.com 2019-06-28.

Moskau hat kürzlich ebenfalls bekannt gegeben, dass Russland den US-Dollar und das SWIFT-System nicht mehr für die Abwicklung des Waffenhandels einsetzt.2)Russia Is Not Using Swift and Us Dollars to Implement Weapon Contracts, South Front 2019-06-27.Der Warenaustausch zwischen Russland und China ist bedeutend; Russische Waffen haben viele Kunden auf der ganzen Welt. Andererseits haben beide Länder und insbesondere China große Dollarreserven. Und beide Staaten werden vom Westen angegriffen, seien es Wirtschaftssanktionen gegen Moskau, sei es ein amerikanischer Handelskrieg gegen Peking.

Die Bestrafung für eine so gewagte Tat war im Falle Libyens und des Iraks ein Kinderspiel: die beiden Länder wurden rasch besiegt. Was kann man dagegen mit der Atomsupermacht und dem Asiens größten Wirtschaftstiger tun?

Wenn Washington Moskau als Waffe gegen Peking anwenden möchte oder umgekehrt, was gerade zu Stande zu kommen scheint, müssen die Strategen am Potomac eine bittere Pille schlucken. Der hybride Krieg, der gegen Russland in Georgien, in der Ukraine, in Moskau, in den baltischen Staaten, in Polen sowie in Venezuela und Syrien geführt wurde, hat überall, anstatt den Zielstaat zu schwächen, eine positive Einstellung zum Reich der Mitte gefestigt. Der gleiche Effekt wurde durch den amerikanischen Handelskrieg und andere unfreundliche Aktionen gegen Peking hervorgerufen. Anstatt sich die beiden Mächte unterwürfig zu machen, drückten sich die westlichen Politiker gegenseitig die Hände.

Die Finanzwelt erlebt den Beginn der Dedollarisierung. Wir sollen uns besser an diesen Begriff gewöhnen. Mehr als siebzig Jahre nach der Einführung des internationalen Finanzsystems von Bretton Woods, das den Dollar als Währung der internationalen Geschäfte auf den Thron setzte (1944), und mehr als vierzig Jahre nach dem Jamaica-Abkommen, die das erstgenannte modifizierte (1976), über zwanzig Jahre nach dem Fall der Sowjetunion, dem Hauptgegner der Vereinigten Staaten, als die Geschichte scheinbar den Kreis geschlossen hat und keine neue Richtung weiß, da die Menschheit im Begriff ist, in eine politisch unipolare Welt einzutreten, wurden Rubel und Yuan als Fehdehandschuh hingeworfen, um die Position der Greenback-Note und der dahinter stehenden Kräfte in Frage zu stellen. Werden die drei verbleibenden BRICS-Staaten (Brasilien, Südafrika und Indien) Russland und China folgen?3)Russia and China to give up USD, news.ru 2019-06-28.

Es stimmt ja: die Volkswirtschaften der USA und der EU haben keine Rivalen, aber Reiche und Supermächte haben eine Besonderheit: Sie können innerhalb von Monaten zusammenbrechen und zerfallen. Der Erste Weltkrieg brachte den totalen Zusammenbruch des Deutschen, Habsburger, Russischen und Osmanischen Reiches; der Kalte Krieg – den Zerfall der Sowjetunion. Diese Ereignisse spielten sich unerwartet und schnell ab.

Mit der internationalen Währung in den Händen haben die Vereinigten Staaten alle Arten von Finanztricks gemacht: das bekannteste Beispiel ist wohl das Drucken von Geld aus dem Nichts. Washington könnte andere Volkswirtschaften in einer ständigen Abhängigkeit halten, indem es die Verfügbarkeit oder den Wert des Dollars einschränkte und – wie Ökonomen es nennen – sich die Inflation aus Amerika exportierte. Ohne dieses Instrument werden die USA einer ihrer mächtigsten Waffen beraubt, wenn sie den Gehorsam von ihrer ausländischen Souveräne weiter verlangen werden wollen.

Westliche Ökonomen trösten sich mit der Idee, dass der von Moskau und Peking geschmiedete Plan alles andere als realistisch ist und durch so viele objektive Faktoren behindert wird, dass sein Erfolg höchst unwahrscheinlich ist. Nun, nach dem Zweiten Weltkrieg waren sich die Amerikaner sicher, dass die Sowjetunion aufgrund der Rückständigkeit ihrer Wirtschaft und des durch die Feindseligkeiten verursachten Chaos erst in etwa zwanzig Jahren fähig sein wird, ihre eigene Atombombe zu entwickeln. Die Russen brauchten aber dafür nur vier Jahre und kurz danach brachten sie den ersten Satelliten und den ersten Mann auf die Erdumlaufbahn.

Durch die Abwicklung der internationalen Geschäfte in ihren Landeswährungen gewinnen sowohl Russland als auch China einen größeren finanziellen Spielraum. Solche Abrechnungsart kann schrittweise auf den Handel mit anderen Ländern ausgeweitet werden. Ohne Zweifel werden russische Waffen, die von hoher Qualität sind und von vielen Ländern gefragt werden, sobald sie gegen Rubel verkauft werden, den Weg ebnen, der russischen Währung aus einer konvertierbaren zu einer internationalen zu werden.

China wird weniger vom Dollar abhängig sein. Es wird aufhören, leeres Geld anzusammeln, und im Handelsaustausch mit den Vereinigten Staaten an Marktmacht gewinnen. Was wird ein Druckmittel der Chinesen sein? Das Handelsvolumen in Rubel/Yuan. Je weniger freundschaftlich Washington ist, desto größer ist das Volumen und umgekehrt.

References   [ + ]

1. Russia and China Signed Framework For Settlements in National Currencies, Avoiding U.S. Dollar, South Front 2019-06-28; Russia, China Sign Agreement on Payments in National Currencies in Blow to Dollar – Reports, Sputniknews.com 2019-06-28; Russia, China sign deal on national currency payments: Newspaper, presstv.com 2019-06-29; Russia And China Agree To Attack US Dollar By Trading In Local Currencies, fort-russ.com 2019-06-28.
2. Russia Is Not Using Swift and Us Dollars to Implement Weapon Contracts, South Front 2019-06-27.
3. Russia and China to give up USD, news.ru 2019-06-28.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

4 × 4 =


Gefira bietet eingehende und umfassende Analysen und wertvollen Einblick in die neuesten Geschehnisse, mit denen die Anleger, Finanzplaner und Politiker vertraut sein müssen, um sich für die Welt von morgen vorzubereiten. Die Texte sind sowohl für Fachleute als auch für nicht berufsorientierte Leser bestimmt.

Jahresabo: 10 Nummer für 225€
Erneuerung: 160€

Das Gefira-Bulletin ist auf ENGLISH, DEUTSCH und SPANISCH erhältlich.

 
Menu
More