Der europäische Blickwinkel. Auf dem Weg in die Welt von Morgen.




Gold wird in fast allen führenden Währungen auf seinem Allzeithoch gehandelt

Zwischen 2000 und 2010 hat sich der Goldpreis in Dollar vervierfacht und ist seitdem um 50% gestiegen. Zum Vergleich: Von 2015 bis 2019 stieg der Bitcoin-Preis um 3000%. Gold könnte bald der Kryptowährung folgen und bis Ende 2020 bei 45.000 Dollar pro Unze gehandelt werden. Was für eine digitale Währung möglich ist, ist auch für Gold möglich. Das heißt jedoch nicht, dass wir wissen, wie hoch der genaue Wert von Gold sein wird: Wir sind sicher, dass der Preis für dieses Metall nur noch steigen wird.

In unserem Gefira-Bulletin haben wir die Ursachen der wirtschaftlichen und finanziellen Probleme der westlichen Welt ausführlich erläutert.

Die Produktionskapazität in den wirtschaftlich fortgeschrittensten Ländern bricht ein. Zwischen 2020 und 2030 werden die weißen Europäer und Ostasiaten in Scharen aus dem Arbeitsmarkt austreten, während die Zahl der Rentner zunehmen wird. Die Weltbevölkerung wächst rasant, aber die Bevölkerungen, die die moderne Welt geprägt haben, schrumpfen. Weder linke noch liberale Parteien wagen es, dieses Thema anzusprechen. Beide behaupten, dass alle ethnischen Gruppen und alle Individuen gleich seien. Wenn das stimme, könnten wir Menschen aus der Dritten Welt nach Europa oder in die Vereinigten Staaten importieren und so das Problem lösen. Diese Behauptung ist durch keinerlei Beweise belegt. Das Verschwinden der Deutschen, Franzosen oder Engländer wird dazu führen, dass auch die von ihnen in Europa und auf anderen Kontinenten geschaffenen dynamischen Volkswirtschaften verschwinden werden. Gleiches gilt für Japan.

Wir haben es in unseren Gefira-Bulletins ausführlich beschrieben, dass der demografische Wandel wirtschaftliche und folglich politische Konsequenzen haben wird. Das ist auch, ganz offensichtlich, warum Washington – die Trump-Regierung nicht ausgeschlossen – den Niedergang der amerikanischen Bevölkerung verhindern will, indem es 1 Million legale Einwanderer pro Jahr aufnimmt. Der Punkt ist, dass die Mexikaner und die weißen Rentner, aus denen bald die US-Bevölkerung bestehen wird, den Chinesen wirtschaftlich nicht gewachsen sind. Europa wird zu einem ethnischen und religiösen Pulverfass. Deutschland sieht aus wie eine Mischung aus einem Altersheim und einem Flüchtlingslager. Berlin will die deutsche Bevölkerung verjüngen, indem es Millionen von Auswanderern herholt, die die Weißen extrem hassen, eine andere Arbeitsmoral haben und Religionen bekennen, die mit europäischen Werten unvereinbar sind. Und trotzdem sehen die Eliten nicht, was dabei möglicherweise schiefgehen könnte!


Die Geschäftsführungen der Zentralbanken wissen, dass die Masseneinwanderung das Schrumpfen der westlichen Volkswirtschaften nicht verhindern wird. Trumps Befürworter feiern nur die wirtschaftliche Belebung der USA, weil sie nicht erkennen wollen, dass diese aufgrund der um 23% gestiegenen Defizitausgaben im letzten Jahr erreicht wurde. Wir haben wiederholt gewarnt, dass die FED den Zinssatz senken und ein weiteres QE-Programm neu starten muss. Die Grundursache für den Niedergang der USA ist bekannt: Es ist die sinkende Erwerbsbeteiligung und die Verkümmerung der weißen Europäer, deren Vorfahren Amerika bauten. Die Verurteilung dieser Beobachtung als rassistisch wird den Zusammenbruch des Landes nicht verhindern. Wunschdenken war noch nie ein Mittel zum Zweck.

Die Finanzmärkte wissen mit einer rückläufigen Wirtschaft, geringeren Gewinnen und sinkenden Einnahmen nicht weiter. Banken können nicht mit einer wachsenden Zahl leerstehender Immobilien und leerstehender Wohnungen zurechtkommen, sei es in Schweden, Deutschland oder in den Niederlanden. Angesichts der verwickelten Probleme versuchen die Zentralbanken, den Zusammenbruch der Finanzmärkte zu verhindern. In Deutschland wird ein massiver natürlicher Abfluss von Arbeitskräften zu verzeichnen sein, während die ethnischen Spannungen in den USA das Niveau erreichen werden, das aus den sechziger Jahren des vorigen Jahrhunderts, den Jahren der Rassentrennung, bekannt war. Das einzige Instrument der Zentralbanken besteht darin, die Zinssätze zu senken und finanzielle Vermögenswerte anzukaufen. Wie das enden wird, weiß niemand.

Im Juni schrieben wir, dass Gold vor Jahresende mit 1500 Dollar pro Unze gehandelt werden wird. Es wird jetzt in fast allen Währungen eben auf diesem Niveau gehandelt. Hingegen bringen Investitionen in Höhe von insgesamt 15 Billionen Dollar jetzt negative Rendite. Warren Buffets klassisches Argument gegen Gold – nämlich, dass es im Tresor liegt und nichts tut, während man sein Geld durch Investitionen arbeiten lassen könnte – ist nicht mehr gültig. Jetzt, wenn Investieren bedeutet, sofort Geld zu verlieren, ist das Gold von einem Laster zu einer Tugend geworden. Das Edelmetall kann in dem Tresor liegen, verschwindet jedoch nicht und muss nicht gepflegt oder konserviert werden. Es könnte auch vor Steuerbehörden verborgen sein.
 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

achtzehn − 11 =


Gefira bietet eingehende und umfassende Analysen und wertvollen Einblick in die neuesten Geschehnisse, mit denen die Anleger, Finanzplaner und Politiker vertraut sein müssen, um sich für die Welt von morgen vorzubereiten. Die Texte sind sowohl für Fachleute als auch für nicht berufsorientierte Leser bestimmt.

Jahresabo: 10 Nummer für 225€
Erneuerung: 160€

Das Gefira-Bulletin ist auf ENGLISH, DEUTSCH und SPANISCH erhältlich.

 
Menu
More