Basta Euro! Wie Italien Lira wieder einführen wird

Nach dem für viele unerwarteten Resultat des britischen Referendums, könnte ein weiteres, diesmal in Italien, den Zusammensturz der EU nur noch mehr beschleunigen. Am 4. Dezember werden die Italiener über die politischen Reformen abstimmen. Die unbeabsichtigten Folgen der etwaigen Gesetzänderungen ebnen den Weg zur Durchführung des Referendums, in dem das Volk entscheiden könnte, ob es sich wünscht, die Lira wieder als nationale Währung einzuführen. Continue reading

Brüssel wird den Niederlanden ihre Politik gegenüber der Ukraine aufzwingen

61% der Niederländer stimmten in dem Referendum, das in diesem Jahr abgehalten wurde, gegen das EU-Ukraine-Abkommen. An der Volksabstimmung beteiligten sich 31% der Bürger, also mehr als an den Protesten am Kiewer Maidan teilgenommen haben. Schon zum zweiten Mal wurden die Niederländer zur Abstimmung aufgerufen und auch diesmal wird ihr Ergebnis um der europäischen Demokratie willen missachtet. Continue reading

Gold und der Dollar, regelrecht schwer sich darauf zu verlassen

Otwarta licencja

Author: Tomasz Gruszecki

Gold war schon immer der vertrauenswürdige Maßstab zu den Währungen, insbesondere seitdem es das Fiatgeld gibt, Geld das durch Vertrauen sichergestellt wird. Genau aus diesem Grund wird es während einer Krise zum Bezugspunkt des Geldwerts. Heutzutage kann die Geldwelt nicht als normal betrachtet werden.

Es scheint so, als seien die Hauptzentralbanken der Welt beim verminderten Zinssatz und der Wachstumsstimulation am Ende angelangt. Einige von ihnen haben eine eigenartige Welt, mit negativen Zinssätzen betreten.
Continue reading

Unsere Gesellschaften stehen vor einem radikalen Umbruch

Machen wir einen Sprung in die Zukunft: Deutschland im Jahr 2060. Wir bereisen das Land von Osten nach Westen, von Norden nach Süden. Wir besichtigen die alten Dörfer und Städte wie auch die Burgen und Kirchen. Die Menschen, die wir treffen, sind schwarz oder braun; haben wilde Locken, blinzelnde Augen, aufgeworfene Lippen und manchmal auch blonde Haare und helle Haut. Einige sprechen gutes Deutsch, andere gebrochen, wieder andere sprechen Somali, oder Paschtu, oder auch Türkisch. Ihre Namen sind Muhammed,Karl-Heinz, Hassan, Konrad, Omar, Gojko, Mammoon. Ein deutscher mit afghanischen Wurzeln ist unser Führer durch eine mittelalterliche Burg; er erklärt uns, wie die Menschen früher in diesem Land gelebt haben. Ein Imam führt uns durch einen gotischen Dom, der inzwischen eine Moschee beherbergt, und erklärt uns, dass er nicht mehr genutzt wurde und übernommen werden konnte. Wir treffen einen schwarzen Lehrer, der stolz darauf ist, Deutsch Studenten von unterschiedlichstem kulturellem Hintergrund beizubringen. „Sie müssen wissen“, erklärt er uns, „das Deutsch heute fast so wie früher Latein ist, eigentlich ist die Sprache tot, aber sie ist immer noch eine der offiziellen Sprachen des Landes.“ Wir machen uns in diesem Land auf die Suche nach Deutschland oder eher das, was noch davon übrig ist. Deutsches Essen finden wir noch an einigen isolierten Orten in der Provinz. Continue reading

Der Bericht Gefiras über Gold

Der Preis für Gold in Euro lag drei Jahre lang bei 1220 Euro/Unze letzte Woche. Der Wert von Gold in Dollar, Euro und britischem Pfund ist gestiegen, während sich der durch den Yen ausgedrückte nicht besonders verändert hat. Am IWF vom Juni erkennt man, dass Zentralbanken immer noch Gold zu ihren Reserven hinzufügen, insbesondere die russischen und chinesischen Zentralbanken, welche dies monatlich tun. Und zwar weil diese beiden Länder die mächtigsten Gegner der Vereinigten Staaten sind.

Seit der Finanzkrise 2008 haben die geopolitischen Konflikte drastisch zugenommen. Die drei zentralen Krisenherden sind: Continue reading

Kasachstan: ein weiteres Opfer des Chaos und der Globalspiele

Die Zeit der Stabilität und des Wohlergehens Kasachstans ist dabei dahinzuschreiten. Diese Folgerung wird nicht aus den neuesten Protesten und der Schießerei in der Stadt Aqtöbe gezogen, sondern aus der panischen Reaktion des Präsidenten Nursultan Nasarbajew. Dem 75 jährigen Führer der Nation und seinen Amtspersonen zufolge sind die neuesten Entwicklungen eine „bunte Revolution”, die einen „Staatsstreich“ beabsichtigen, der von „pseudoreligiösen Extremisten“ gemacht wird, welche durch inhaftierte pro-russische Geschäftsleute finanziert werden; diese Meinung hat der Präsident geäußert, trotz Tatsache, dass er zuvor behauptet hat, es sei die „fünfte Spalte“ undefinierter Dritter (westlicher) Mächte, die versucht hätten die interne Politik Kasachstans zu beeinträchtigen. Wahnsinn. Als gäbe es nicht den starken Rückgang der Öleinnahmen, was damit nichts zu tun hat, in einem Land, das davon 1,7 Millionen Tonnen täglich produziert.

Was die Sache nur noch schlimmer macht, ist die Tatsache, dass man nicht genau weiß, ob das Ereignis in Aqtöbe von den Wahhabiten oder anderen islamischen Terroristen vorbereitet wurde. Gewöhnlich greifen religiöse Fanatiker keine Waffenläden oder Militäreinheiten an, aber sie bevorzugen Bombardierungen und Zufallsopfer bei Massenmord. Zudem tragen sie gewöhnlich Bärte, wohingegen die meisten Angreifer glatt rasiert waren. Das Radio Free Europe unterschiebt die Verantwortung für den Angriff der „Armee der Befreiung von Kasachstan“, welche, den Amtspersonen und einiger anderer Experten zufolge, nicht einmal existiert. Die Vielzahl an Fehlinformationen ist riesig. Continue reading